VERBAND LUZERNER SCHREINER

Mein Glücksbaum

Kreativ-Wettbewerb, exklusiv für Schulklassen der Oberstufe aus der Zentralschweiz.

 

Ich erhalte von den Schreinern 10 Leisten aus Holz (Länge: 50cm) und kreiere daraus das Modell für meinen persönlichen «Glücksbaum» - Das war die Aufgabe.

 

Rund einhundert spannende Projekte wurden zur Teilnahme angemeldet. 
Einmal mehr hat Corona einen schönen Anlass verhagelt. Viele Projekte konnten im Frühjahr (Lockdown) nicht realisiert werden, wodurch sich entsprechend der TeilnehmerInnen-Kreis reduzierte. Nur gerade ein Drittel der Projekte wurde eingereicht.

 

Doch dies tat der Qualität und Vielfalt der eingereichten "Glücksbäume" keinen Abbruch. Kein eingereichter Glücksbaum ähnelte dem anderen. Es war eine grosse Freude für die Organisatoren und die Jury, die Projekte zu begutachten.



An der ZEBI hätten die Glückbäume ausgestellt werden sollen.
Einige Bilder gibt es dennoch zu sehen:
// Galerie der Glücksbaum-Projekte
// Die Top 8

 

Als Sieger ging aus dem Wettbewerb die Klasse 2AB-I (2019/2020) aus Ruswil mit ihrem Baumroulette hervor.
Generell lieferten die Schulklassen von Martin Kunz aus dem Schulhaus Bärematt überdurchschnittliche Arbeiten, sowohl in Bezug auf die Konzeption, wie auch auf die Detailverliebtheit in der Umstetzung. Bis hin zu elektischen Mechanismen überraschten die Ruswiler mit begeisternden Projekten.

 

 

Da war noch unser Versprechen:
Ein Baum-Modell wird in Übergrösse nachgebaut und ausgestellt!
Gesagt, gemacht!

Wir entschieden uns für eine umsetzbare, realisierbare Baumvariante: Das Baumprojekt der Klasse KSS 7.1 Beromünster.


In der Umsetzung wurde der Glücksbaum kombiniert mit dem keltischen Baumkalender und funktioniert nun in der Art eines Glücksrades.
Der grosse Glücksbaum wäre natürlich eine Attraktion an der ZEBI gewesen. Doch er soll nun nicht unbeachtet in einem Keller verschwinden - zur nächsten ZEBI planen die Schreiner seinen erneuten Auftritt.

Im keltischen Baumkalender wird jedem Menschen wird aufgrund seines Geburtstages ein Baum zugeordnet. Daraus ergeben sich interessante Ansätze und Vergleiche auf die charakterliche Prägung. Dazu gibt es übrigens eine Broschüre.

 

 

 

Die Aufgabe im Detail:

So stelle ich mir meinen persönlichen und einzigartigen «Glücksbaum» vor:

  • Gestaltung und Bau eines Modells
  • Schilderung/Beschreibung des Baumes
    • Was macht meine Kreation zum «Glücksbaum»?
    • Was braucht mein «Glücksbaum» zum wachsen?
    • Hand-Skizze

Die Jury interessieren sich für:

  • Umsetzung der Idee, Originalität, Inszenierung
  • Ausführung von Gestaltung und Funktionen
  • Dokumentation/Schilderung

Anmeldungen bis: Ende Januar 2020
Eingabe Projekte: Bis 5. Juni 2020
Ausstellung und Siegerehrung: ZEBI 2020 (abgesagt)

 

kreieren - interpretieren - gestalten,
konstruieren - basteln - produzieren,
inszenieren - zieren - schmücken
präsentieren - dokumentieren

 "Bei diesem Wettbewerb werde ich nicht nur gestalterisch herausgefordert, sondern auch im Bereich des Dokumentierens"

 

// Infos und Details zu Projekt und Teilnahme

 

Wettbewerb Oberstufe

Der grosse Wettbewerb für Schulklassen der Oberstufe.

 

Dynamo Sempachersee

Den Schreiner-Beruf erleben am grossen Berufs-Erlebnis-Event rund um den Sempachersee.

ZEBI

Das grosse Berufs-Ausstellung der Zentralschweiz 2020.

 

Berufsmeisterschaften

Ein Highlight in der Schreinerbranche. Die Meisterschaften sind beliebte Trainingseinheiten, aber auch ein Sprungbrett in die Oberliga.

Schnuppern

Den Schreiner-Beruf hautnah erleben und feststellen wie Holz schmeckt.

Dächliturm

Seit 1936, also seit über 75 Jahren hegen und pflegen nun die Luzerner Schreiner den zierlichen Dächliturm, den östlichsten der Museggtürme in der historischen Stadtmauer von Luzern.

 

// mehr über den Schreiner-Turm von Luzern

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok